WDR - 1995 - 30 Min.

1995 Axel-Springer-Preis

Auf den Spuren Dschingis Khans

Die Karawane der Tuviner

Ein Film von Wolfgang Luck und Robert Tasso Pütz

30 Familien vom Stamm der Tuwiner ziehen mit ihren Pferden und Kamelen 2000 Kilometer durch die Steppen der Mongolei. 

Es ist die größte Karawane seit Dschingis Khans Zeiten und die spektakuläre Rückkehr eines vom Aussterben bedrohten Nomadenstammes in die Heimat der Vorfahren. Ein einzigartiges Filmdokument über den wiedererwachten Stolz der Steppen-Nomaden.

Kamera: Hans Hausmann, Rainer Kling
Schnitt: Birgit Köste
Ton: Heidrun Seeger

30 Min.